Hyperhidrose

A Minimally Invasive Solution for Excessive Sweating

Eine minimal invasive Lösung für übermäßiges Schwitzen
Die Laser Axillar-Hyperhidrose-Behandlung ist eine sichere, effektive und minimal-invasive Lösung der Hyperhidrose. Laserbehandlungen gehören zu den am wenigsten invasiven chirurgischen Eingriffen, sodass Narbenbildung und Patienten-Immobilisierung kein Problem darstellen.

Zielt auf die Schweißdrüsen ab, ohne Kollateralschäden

Zur Behandlung von Hyperhidrose wird 1064 nm Nd:YAG Laserlicht verwendet, um die axillären Schweißdrüsen durch photoselektive Erwärmung des Schweißdrüsengewebes dauerhaft zu zerstören, ohne dabei das umgebende Gewebe zu schädigen. Das Verfahren wird unter Lokalanästhesie und ist in weniger als einer Stunde durchgeführt. Die gewöhnlichen Schritte der Behandlung sind wie folgt:

Schritt 1 - Lokalisieren: Vor der Operation werden die Achselhöhlen mit Jod beschichtet und Stärke wird verwendet, um die genaue Position der Schweißdrüsen zu bestimmen.
Schritt 2 - Bestrahlen: Es wird ein 3 mm langer Schnitt vorgenommen, durch den eine Kanüle mit einer optischen Faser geführt wird. Durch diese optische Faser wird ein QCW 1064 nm Nd:YAG Laserstrahl abgefeuert, der die Schweißdrüsen zerstört.
Schritt 3 - Entfernen: Mit einer Grating-Kanüle werden die zerstörten Drüsen entfernt.

Um maximale Selektivität während der Behandlungen zu gewährleisten, verfügen die Lasersysteme der XP und SP Produktreihe von Fotona über einen speziellen QCW Modus, bei dem lokalisierte Energiespitzen eine Leistung im kW-Bereich erreichen. Dies verbessert die selektive Wirkung des Lasers beim Abzielen auf das Gewebe und sorgt für mehr Geschwindigkeit, Effizienz und Sicherheit bei allen chirurgischen Eingriffen.

Weiterlesen

Klinische Ergebnisse

Hyperhidrosis Treatment

Hyperhidrosis Treatment

Wiss. & Klinische Forschung