Desensibilisierung der Zähne

Linderung von Zahnempfindlichkeit und unnötigen Schmerzen

  • Langzeitlösung für empfindliche Zähne
  • Signifikant erhöhter Patientenkomfort
  • Einfaches ambulantes Verfahren
  • Schneller, sicherer und effektiver

Dentinhypersensibilität beeinträchtigt die Lebensqualität des Patienten

Dentinhypersensibilität (DHS) oder zervikale Zahnempflindlichkeit ist eines der häufigsten Zahnprobleme. Sie zeichnet sich durch kurze, stechende Schmerzen durch freiliegendes Dentin aus, die durch thermische, evaporative, taktile, osmotische oder chemische Reize ausgelöst und anderen Zahnschäden oder der Pathologie nicht zugeschrieben werden können. Hypersensibilität kann auf mehreren Zähnen, in einem Bereich des Mundes oder auf einem bestimmten Zahn vorkommen. Sie kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen, eine wirksame Mundhygiene behindern und sich folglich auf die Ästhetik auswirken. Als Zahnärzte sind Sie bei der Patientenaufklärung und der Behandlung von Dentinhypersensibilität an vorderster Front und können das Leben Ihrer Patienten positiv verändern.

Welche sind die Hauptursachen für DHS?

Dentin wird im Bereich der Zahnkrone von Zahnschmelz und im Bereich der Wurzel von Zement geschützt. Wenn der Zahnschmelz oder der Zement entfernt wurde, wird das darunterliegende Dentin zusammen mit den Dentintubuli freigelegt. Dies führt zu Dentinhypersensibilität. DHS tritt bei Verlust des Schutzbelags über dem Dentin auf, wodurch die Dentintubuli freigelegt und geöffnet werden.

Weiterlesen

Klinische Ergebnisse

Tooth Neck Laser Desensitization

 Informationsblatt herunterladen

Wiss. & Klinische Forschung